2 x für Sie vor Ort:
» Kartenbüro in den Schmuckwelten Pforzheim
» Sparkasse in Mühlacker
Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel
Bestellwert: 0,00 €
Zur Kasse
 

Bummelkasten

Bummelkasten Bild 1
Bummelkastens Musikvideos werden täglich tausendfach geklickt. Die Berliner Ein-Mann-Band hat sich mit ihrem komplett mundgemachten Debutalbum "Irgendwas Bestimmtes" gerade genüsslich in die deutschen Kindermusikregale gefläzt und euphorisiert damit Kinder, Eltern und Nicht-Eltern. Ihre Songs entfalten einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Kein Wunder: Dieser popfidele A-Capella-Beatbox-Sound lehnt sich mit anspruchsvollen Texten und eigensinnigem Humor weit aus der Kinderkommoden-Schublade und ergründet damit künstlerisches Neuland. "Kommt ihr bitte!?" - diese oft benutzte, höflich geschönte Phrase vieler Erziehungsberechtigter wird, von Bummelkasten angestimmt, schnell zum unerwarteten Ohrwurm. Nach einer Minute hört man sich selbst ein infantiles "Jaahaa" im Refrain miterwidern. In "Wandern", einem sündhaft lässigen Song übers - nunja - Wandern, verschmelzen die Themen Natur und Medienkonsum. Doch es sind vor allem Bummelkastens schräge Figuren, bei denen Kinder auf ihre Kosten kommen: Max, der rolltreppefahrende Klopapierdieb. Susi, die härteste aller Prinzessinnen, die gerne Ponywurst grillt und mit dem Monstertruck zum Bäcker fährt. Shiny, die Lichterfee, die sich einen Trip durchs Sonnensystem gönnt, aber von jedem bereisten Planeten ziemlich schnell die Schnauze voll hat. Bulli Battmann, ein fieser Schulhofschreck, der abends in sein Kissen weint oder Hausmeister Klaus, der smarteste Hausmeister ever. Seit dem ersten Lollapalooza Festival in Berlin ist Bummelkastens Klopapierschlacht - passend zum Hit "Rolltreppenmax" - das jährliche Highlight vom "Kidzapalooza", dem parallel laufenden Familienableger. Bühnenauftritte bestreitet er lax aus dem Sessel heraus. Neben den witzig performten Songs sind es vor allem seine Loopstation-Einlagen, die großen Spaß machen. Also nehmt eure klebrigen Finger vom Sofa, zieht die Stoppersocken aus und geht nochmal pullern: Der Bummelkasten kommt in den Z-Bau.
Beschreibung Normalpreis ab
Datum (Beginn):  31.10.2021
Uhrzeit (Beginn):  15:00
Saal:  Z-Bau ? Haus für Gegenwartskultur (Saal)
Straße:  Frankenstr. 200
PLZ:  90461
Ort:  Nürnberg
Ermäßigung:  Begleitung frei für Inhaber_innen eines Behinderten-Ausweises B. Ein entsprechender Nachweis ist am Einlass unaufgefordert vorzuzeigen. Eintritt frei für Kinder bis 3 Jahre.
 
Artikelnummer:  1521350
 
Druckansicht
pro Stück: 11,30 € *
Tickets solange Vorrat reicht! Alle Angaben ohne Gewähr.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt. zuzüglich Versandkosten.
Zurück
Warenkorb ansehen